Alle gelöschten Tweets von Politikern

RT @zedek_gerecht: Damit droht am Ende nicht einmal das Versprechen eines Härtefonds für jüdische Kontingentflüchtlinge und Spätaussiedler aus dem Koalitionsvertrag Wirklichkeit zu werden.

RT @JuedischeOnline: Jüdische Einwanderer aus den Nachfolgestaaten der Sowjetunion sind bei der Rente offenbar noch immer schlechtergestellt als Spätaussiedler. juedische-allgemeine.de/politik/judisc… https://t.co/DDa41lyCH7

Marcus Weinberg (unbekannt) hat getwittert :

Das jüdische Leben gehört mit seiner ganzen Vielfalt zu Deutschland! Um darauf aufmerksam zu machen, findet in diesem Jahr erneut die CDU-Aktionswoche „Von Schabbat zu Schabbat“ statt. Denn nur gemeinsam können wir den Antisemitismus bekämpfen! #SchabbatSchabbat @cdu https://t.co/AFAY4xMeNh

Volker Beck (unbekannt) hat @aryeshalicar retweetet :

RT @aryeshalicar: Im Iran soll eine heilige jüdische Stätte in Brand gesetzt worden sein.Das erinnert mich sehr an die Vorgehensweise des Islamischen Staates in Syrien,die auch heilige Stätten von Andersdenkenden zerstört haben. In dem Sinne: Islamischer Staat (IS) = Islamische Republik (IR) Iran twitter.com/jgreenblattadl…

RT @danielmack: Jüdische Kultur prägt seit Jahrhunderten die Kultur in🇪🇺 und 🇩🇪. Wir müssen allen entgegentreten, die jüdisches Leben oder das Existenzrecht von 🇮🇱 ablehnen. #antisemitismus #niewieder #keinvergessen https://t.co/TCyYsoujLx

RT @AfD_Reader: #AfD und #Antisemitismus: Die pro-jüdische Fassade bröckelt Hat #Kubitschek mehr Einfluss auf die Partei als #Höcke? (cc @NatalieAmiri @nouripour 🤓) n-tv.de/politik/Die-pr…

RT @Report_Antisem: Für religiöse Jüdinnen_Juden, die sich an die Kaschrut (jüdische Speisegesetze) halten, wäre eine freie Ausübung ihrer Religion kaum möglich, ginge es nach dem Willen im Landstagswahlprogramm der #AfD-#Thüringen. #Landtagswahlen https://t.co/SMxI1Id38j

Alev Korun (Grüne) hat @Ben_Dagan retweetet :

RT @Ben_Dagan: Es waren 1951 viele jüdische Organisationen, die sich in die Formulierung der Genfer Flüchtlingskonvention eingebracht haben. Das war sehr wohl dadurch begründet, dass jüdische Flüchtlinge in den 30er und 40er Jahren oft nur illegale Fluchtmöglichkeiten hatten. @AlevKorun https://t.co/rojXe6jIFb

RT @voglerk: Am 29. und 30. September 1941 wurden in der Schlucht von #BabynJar über 33.000 überwiegend jüdische Menschen von deutschen Einsatzkräften und ukrainischen Kollaborateuren niedergemetzelt. Eine Kleinstadt in zwei Tagen! #Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen! https://t.co/axtmzDliL5

Volker Beck (unbekannt) hat getwittert :

Jüdische Leben und Jüdisches Museum - nicht alle haben verstanden, dass das etwas miteinander zu tun hat. Und dass die Voids, die Leere, die die Shoah hinterlassen hat, in einen Bezug zum Heute des Museum in Bezug gesetzt werden müssen. berliner-zeitung.de/33094268?dmcid…